© <a href="http://www.grimmen.de/kultur/tpark.htm" target="_blank" rel="nofollow">Tierpark Grimmen</a>Heimattierpark Grimmen


Der inmitten des Stadtparks gelegene, 2,6 ha große Heimattierpark wurde 1957 eröffnet.

Der Tierpark zeigt Tierarten aus allen Kontinenten und bietet mit Streichelgehegen für Kaninchen, Meerschweinchen, Ziegen, Hühnern und Schafen hautnahen Tierkontakt.





Zum Tierbestand zählen über 200 Tiere gegliedert in über 50 Arten. Rund um den großen Ententeich, der den Mittelpunkt des Tierparks bildet, reihen sich unter altem Baumbestand kleine und große Gehege mit Tiger, Puma, Erdmännchen, Nasenbären, Uhus und Rotfüchsen.

© <a href="http://www.grimmen.de/kultur/tpark.htm" target="_blank" rel="nofollow">Tierpark Grimmen</a>Im Südamerika-Teil gibt es neben Zwergaras und Kanadagänsen auch 3 Affenarten : die possierlichen Liszt- und Weißbüschelaffen gehören ebenso dazu wie eine Gruppe Gehaubter Kapuziner, die alljährlich mit ihren Jungtieren zu sehen sind.Auf großzügigen Gemeinschaftsanlagen leben Tiere gemeinsamer Herkunft und vermitteln dem Besucher einen Eindruck des ursprünglichen Lebensraumes.

So bewohnen beispielsweise Alpakas ihr Gehege mit Puten, Moschus- und Warzenenten oder sind die südamerikanischen Guanakos mit Nandus, die imposanten Emus mit schwarzen Schwänen vergesellschaftet.

© <a href="http://www.grimmen.de/kultur/tpark.htm" target="_blank" rel="nofollow">Tierpark Grimmen</a>Die Tierparkbesucher erwartet ein erholsamer Rundgang - auf dem sich oft auch die Gelegenheit ergibt, den tierischen "Mitarbeitern" des Parks zu begegnen: Die Mischlingshündin Aischa begleitet die Tierpfleger bei ihrer täglichen Arbeit meist ebenso wie das zahme Kamerunschaf Emma oder die zwei Hauskater Ali und "Grauchen".

Ein Besuchermagnet sind auch die Minipigs mit ihren niedlichen Ferkeln. Ponys, Esel und die seltenen österreichischen Tauernschecken sind weitere interessante Bewohner des Haustierbereiches.

Dort gibt es neben prämierten Seidenhühnern und Lockentauben auch ein Haus zu sehen, in dem die Mäuse sprichwörtlich auf dem Tisch tanzen... Tierische Gäste wie die Weißstörche oder der stark bedrohte Kolkrabe brüten hier, und im Winter ist der Park ein beliebter Aufenthaltsort für eine lautstarke Schar der seltenen Saatkrähen!

In nächster Zeit sollen weitere neue, zum Teil begehbare Gehege die ursprünglichen Anlagen ergänzen oder ersetzten um Tier und Mensch den Aufenthalt noch mehr verschönern.


Öffnungszeiten:  April - Mai: 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Juni - August: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr, September: 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Oktober -März: 09:30 Uhr - 16:00 Uhr

Adresse/Anfahrt
Tierpark Grimmen
Von-Homeyer-Straße 4a
18507 Grimmen

Weiterführende Links
Weitere Infos unter: www.grimmen.de/kultur/tpark.htm

Text und Fotos mit freundlicher Genehmigung vom Tierpark Grimmen, Alle Angaben ohne Gewähr

^ Zum Seitenanfang

Unterkünfte suchen & buchen

Region:
Ort:
Anreise: Monat:
Personen: Dauer:
Unterkunft:
powered by atraveo