Muscheln der Ostsee

Die Muscheln gehören zum Ostseestrand wie die Wellen zum Meer. Jedem Strand-Spaziergänger fallen die am Ostseestrand liegenden Muscheln ins Auge. Häufig sind die Muscheln auch beliebte Mitbringsel vom Urlaub an der Ostsee und besonders Kinder sammeln sie gern, einige von den Muscheln die am Ostseestrand zu finden sind kann man sogar essen.

Herzmuschel / Cerastoderma edule

© M.Reinke, <a href="http://www.123ostsee.de" target="_blank">123ostsee.de</a>Die Herzmuschel wird ca. bis zu 5 cm lang. Sie hat eine sehr feste, stabile und stark gewölbte Schale, die weiß bishin zu bräunlich gefärbt ist. Die Schale der Herzmuschel hat ausgeprägte, flache abgerundete Radialrippen. Durch einen Sophin saugt die Herzmuschel das Wasser zum Atmen ein und mit den Kiemen zieht sie aus dem Meereswasser ihre Nahrung heraus.

Interessantes: Die Herzmuschel ist essbar, sie vergräbt sich im sandigen Ostseemeeresboden in ca. 1-2 cm Tiefe. Sie ist eine der bekanntesten Muscheln am Ostseestrand.



Baltische Plattmuschel / Macoma baltica

© M.Reinke, <a href="http://www.123ostsee.de" target="_blank">123ostsee.de</a>Die Schale der baltischen Plattmuschel ist dreieckig bis oval gewölbt. Die Muschel wird bis zu 3 cm lang. Die Farbe der baltischen Plattmuschel ist innen rot, rosa bis hin zu gelb und außen reicht die Farbe von gelb, grün, rot, braun mit weißen Streifen. Mit ihrem Einströmsiphon saugt die baltische Plattmuschel organische Nahrungsteilchen vom Meeresboden auf.

Interessantes: Die baltische Plattmuschel wird wegen ihren inneren Farbe auch "Rote Bohne" genannt. Die Muschel vergräbt sich ca. 3-5 cm tief in den Ostseemeeresboden und kann dort kriechen.



Miesmuschel /  Mytilus edulis

© M.Reinke, <a href="http://www.123ostsee.de" target="_blank">123ostsee.de</a>Die Miesmuschel hat eine blau-schwarz gefärbte Schale, welche sich nach vorn hin zuspitz und nach hinten abrundet. Sie wird bis zu 10 cm lang, die in der Ostsee vorkommenden Miesmuscheln sind dünnschalig. Die Miesmuschel spinnt sich an ihren Untergrund an dies können z.B. Buhnenstämme oder Steine sein. Ihre Nahrung filtern die Miesmuscheln aus dem Ostseewasser raus.

Interessantes: Miesmuscheln bilden sogenannte Muschelbänke das heißt es leben mehrere Tausend Miesmuscheln dicht an dicht. Die Miesmuscheln sind essbar.




Sandklaffmuschel / Mya arenaria

© M.Reinke, <a href="http://www.123ostsee.de" target="_blank">123ostsee.de</a>Die Schale der Sandklaffmuschel ist stabil, weißlich gefärbt mit konzentrischen Streifen und oval geformt.

Die Sandklaffmuschel erreicht eine Länge von bis zu 14 cm, ihre Schale läuft am hinteren Ende spitz zusammen. Die Schalen der Muschel klaffen auseinander, daher ihr Name, durch Siphone nimmt sie ihre Nahrung mit dem Meereswasser auf.

Interessantes: Die Sandklaffmuschel vergräbt sich in einer Tiefe von bis zu 30 cm. Ausgewachsene Sandklaffmuscheln können ihren Standort nicht mehr wechseln.



Schwertmuschel / lorem ipsum

© M.Reinke, <a href="http://www.123ostsee.de" target="_blank">123ostsee.de</a>Suspendisse pharetra sem felis, non blandit velit. Suspendisse ligula lectus, placerat vitae elementum ut, pretium quis dolor.
Cras turpis sem, vehicula a imperdiet a, pellentesque ut dui. Aenean accumsan, risus vitae aliquam porttitor, ante magna congue tellus, eu tristique nulla metus nec lacus. Nulla hendrerit sagittis turpis at egestas.

Interessantes: Suspendisse pharetra sem felis, non blandit velit. Suspendisse ligula lectus, placerat vitae elementum ut, pretium quis dolor. Cras turpis sem, vehicula a imperdiet a, pellentesque ut dui.


^ Zum Seitenanfang

Unterkünfte suchen & buchen

Region:
Ort:
Anreise: Monat:
Personen: Dauer:
Unterkunft:
powered by atraveo